Atommüllkonferenz

Wann:
29. Februar 2020 um 11:00 – 17:00
2020-02-29T11:00:00+01:00
2020-02-29T17:00:00+01:00
Wo:
Volkshochschule Göttingen, Bahnhofsallee 7, 37081 Göttingen

Einladung zur 16. Atommüllkonferenz

Die inhaltlichen Schwerpunkte der 16. Atommüllkonferenz drehen sich um Kritik an den Olympischen Spielen in Japan und um neue Reaktorgenerationen. In den Arbeitsgruppen geht es um das Positionspapier zu schwach- und mittelradioaktiven Abfällen und um die Fachkonferenz Teilgebiete („Endlagersuche“). Die langjährige Arbeit rund um die eng verwandten Themen „Verbringen von radioaktivem AKW-Abrissmüll durch Freigabe und Freimessen“ und „Wirkung und Risiken von Niedrigdosisstrahlung auf die menschliche Gesundheit“ wird fortgesetzt. Weitere Themen sind die bevorstehenden CASTOR-Transporte aus den Wiederaufbereitungsanlagen (WAA) und die Vertiefung der Reaktorproblematik.

Programmübersicht:

11.00 – 11.15 Uhr Eröffnungsplenum

11.15 – 12.00 Uhr Fachdiskussion I
Die Auseinandersetzung um die Olympischen Spiele 2020 in Japan

12.00 – 12.30 Uhr Fachdiskussion II
Keine neue Atomreaktoren, auch nicht mit Thorium!

12.30 – 13.30 Uhr Mittagspause

13.30 – 16.00 Uhr Arbeitsgruppen
Abschaltung – Stilllegung – Rückbau | Umgang mit schwach- und mittelradioaktiven
Abfällen
Gesellschaftliche Auseinandersetzung um Atommüll | „Endlagersuche“ – Fachkonferenz
Teilgebiete
Freimessen / Strahlenschutz | Offener Brief, UIG-Anfragen, Erfahrungsaustausch
Neue CASTOR-Transporte aus den Wiederaufbereitungsanlagen (WAA)
Neue Atomreaktoren und die Renaissance der Atomenergie

16.00 Uhr Abschlussplenum
Ergebnisse und Ausblick

Anmeldung
Wir bitten um eine Anmeldung (formlos) per Email an anmeldung@atommuellkonferenz.de

Anreise
Mit der Bahn bis Bahnhof Göttingen. Die Volkshochschule befindet sich an der Bahnhofsallee direkt hinter dem Bahnhof.
Mit dem Auto: A7 bis Abfahrt „Göttingen-Dransfeld“, dann auf B3 „Kasseler Landstraße“, kurz vor Erreichen der Innenstadt und einer Eisenbahnbrücke links in die Bahnhofsallee an der Rückseite des Bahnhofes einbiegen.
[ Karte ]

Kostenbeitrag
Zur Finanzierung bitten wir alle Teilnehmer*innen um einen Kostenbeitrag von 25,- € (inkl. Tagungsgetränken und -imbiss).
Überweisung an die Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD e.V.
Konto 4067 8836 00 – GLS Gemeinschaftsbank eG (BLZ 430 609 67)
IBAN DE76 4306 0967 4067 8836 00 Stichwort: AMK
(da die Teilnahme nicht am Kostenbeitrag scheitern soll, kann auf Anfrage davon abgesehen werden)

Aktuelle Informationen sowie Dokumente der vergangenen Konferenzen gibt es auf
www.atommuellkonferenz.de

Beste Grüße,
Henning Garbers
für das Konferenzteam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.